Das Ende ist gekommen

Dienstag, 01.08.2017

Hallo!

Ein letztes Mal melde ich mich nun in diesem Blog, denn meine Zeit in England ist vor zwei Wochen zuende gegangen. Doch ich habe meine Kids mit nach Dänemark genommen und habe dort zwei Wochen mit ihnen in einem Ferienlager verbracht. Doch nun sind wir zurück und die Kinder wurden gestern abgeholt.

Mein Auslansajrh war ein voller Erfolg, mit Höhen und Tiefen. Ich bin einfach nur dankbar für diese Zeit und kann mich gar nicht genug bei all den Menschen bedanken, die mich in all dieser Zeit unterstützt haben.

 

Abflug

Freitag, 14.07.2017

Ein vorerst letztes "Hallo!" aus London!surprised

 

Nun ist die Zeit gekommen, es heißt Abschied nehmen...

Auch gestern war ich am Flughafen, denn Hilke ist zurück geflogen. Glücklicherweise sind wir beide so nah nacheinander abgereist, es wäre sonst echt komische die letzte Zeit ohne die engsten Freunde zu verbingen, denn auch Lone ist bereits am Mittwoch abgereist. Aus meiner Truppe ist Elisabeth die , die noch am längsten hier ist.

Ich möchte hier noch nicht allzu emotional werden, denn wenn ich mit den Kids aus Dänemark zurück bin, möchte ich noch ein paar abschließende Worte sagen.

Bisher kann ich nur sagen, dass ich jede Sekunde dieses Jahres zu schätzen weiß, mit all den Höhen und Tiefen.

Da ich momentan mit den Kids am Flughafen bin, habe ich nicht ganz so viel Zeit , also werde ich diesen Blogeintrag nun hier beenden!laughing

In ungefähr 2 Wochen melde ich mich ein letztes Mal.

 

Bald ist es vorbei...

Mittwoch, 12.07.2017

Hallo!smile

Nun ist die Zeit des Packens gekommen, seit ein paar Tagen schiebe ich es schon vor mir her, aber heute war es dann so weit: Koffer packenundecided

Einerseits freue ich mich, denn damit beginnt das nächste Abenteuer mit meinen Kids, denn am Samstag geht es für uns für zwei Wochen ins Ferienlager nach Dänemark. Auch die Kids sind schon ganz schön gespannt und aufgeregt wie es wohl so wird.

Am vergangenen Sonntag war ich mit Hilke in Margate, wir haben unser (vorerst) letztes gemeinsames Wochenende am Strand verbracht. Mit typisch Britischen Fish and Chips haben wir das Wochenende ausklingen lassen.

Elisabeth und ich waren am Montag ein letztes Mal bei Bill´s frühstücken. Wie immer gab es für uns heiße Schokoladen und Pancakes mit Blaubeeren, Erdbeeren und Bananen.

Gestern habe ich dann die letzten Besorgungen gemacht, damit ich auch tatsächlich alles für Dänemark habe. Naja und dann fing heute das große Packen an. In all dieser Zeit habe ich einiges an Zeug angesammelt. Zum Glück können meine Gasteltern meinen restlichen Krempel mit dem Auto mitnehmen, wenn sie die Kinder abholen kommen.

Das war es dann erstmal von mir, Freitag werde ich mich ein letztes Mal aus London melden

 

Hier gibt es noch ein paar Bilder aus den letzten Tagen:

 

 

Letzte Woche

Samstag, 08.07.2017

Hallolaughing

Mir ist aufgefallen, dass ich in der vergangenen Woche keinen neuen Eintrag geschrieben habe, deshalb gibt es jetzt hier eine kurze Zusammenfassung der letzten Tage:

Samira, Hilke und ich haben uns Romeo und Julia im Shakespeare´s Globe Theatre angesehen, wir wussten zunächst jedoch nicht, dass es sich dabei um eine moderne Interpretation handelt. Nach dem ersten Schock war es aber doch sehr gut gemacht.

Ich hatte Besuch aus Deutschland, Nico und Timur kamen vorbei Jedoch waren sie mit der AIDA auf Kreuzfahrt und somit hatten wir leider nur ein paar Stunden Zeit, aber im Schnelldurchlauf habe ich sie durch London geführt.

Am letzten Wochenende war ich in Birmingham um mich dort von Freunden und meiner Familie zu verabschieden.

Ebenfalls habe ich Ham House und Kew Gardens besichtigt, beides sehr wunderschöne Orte in Richmond. In Kew Gardens kann man einen ganzen Tag verbringen, es gibt dort so viele Pflanzen und Tiere zu entdecken.

Lone, Hilke und ich haben uns im Richmond Park getroffen und nach einiger Zeit in der Sonne sind wir dann weiter nach Petersham Nurseries gegangen. Bei einem Elderflower Getränk und einem Stück Kuchen hieß es dann für mich Abschied nehmen von Lone, da ich sie vor ihrer Abreise nicht mehr sehen werde.

Hilke hatte zum Geburtstag von ihrer Gastfamilie Tickets für das Phantom der Oper bekommen und sie hat mich als ihre Begleitung mitgenommen. Also haben wir uns das Musical angesehen, die Musik, Schauspieler und special effects waren echt großartig.

Heute war ich mit Samira und Hilke bei der Gay Pride Parade. Es war unglaublich zu sehen, wie viele unterschietliche Menschen es gibt. Überall in der gesamten Stadt liefen Menschen mit Pride Flags (Regenbogen Fahnen) herum. Es war so eine friedliche und große Veranstaltung, sogar die anwesenden Polizisten waren mit Glitzer und Regenbogen Sachen angemalt.

 

Es ist nun keine Woche mehr bis ich nach Hause komme, langsam wird es Zeit meine Sachen zusammenzupacken und mich auf meine Abreise vorzubereiten

 

laughingHier ein paar Bilder der letzten Tage:

Summer is here!

Montag, 26.06.2017

Hier hält sich das Wetter immer noch sehr gut, schon seit einiger Zeit ist es hier ziemlich heiß. In der vergangenen Woche ist einiges los gewesen.

Am Mittwoch war ja der längste Tag des Jahres, traditionell macht meine Gastfamilie dort immer ein Picknick an der Themse. Mit einigen weiteren Freunden haben wir uns also am Abend in der Nähe des Ham houses getroffen. Vor Ort gab es kleine Snacks und Getränke, es war echt ein sehr schöner und geselliger Abend. Nach dem wir gegessen hatten, hab ich dann noch ein paar Spiele mit den Kids gespielt.

Ebenfalls hatte ich meine mündliche Prüdung, ich denke sie ist ganz gut gelaufen. Jeder der mich im Bezug auf Prüfungen kennt weiß, dass ich ziemlich nervös werde. Doch dank ein paar Tricks hat dies sehr gut funtioniert. Meine schriftliche Prüfung war am Samstag, auch sie ist recht gut abgelaufen. Meine Ergebnisse bekomme ich jedoch erst Anfang August.

Das Wochenende hab ich gemeinsam mit Elisabeth begonnen, denn wir haben uns zum Picknick getroffen. Mit Erdbeeren, Blaubeeren und ein paar Keksen haben wir uns den Vormittag verschönert.

West End Live ist ein großes jährliches Spektakel, welches in London am Trafalgar Square stattfindet. Dort stellen sich alle aktuellen Musicals des West ends vor. Es war also ein Wochenende voller Magie. Den kompletten Sonntag haben Lone, Hilke und ich dort verbracht. Da es jedoch Hilke´s Geburtstag war ist sie nach ein paar Stunden gegangen um ein BBQ mit ihrer Gastfamilie zu haben. Am Abend haben wir uns aber wieder getroffen und Hilkes Geburtstag in einem Pub ausklingen lassen.

Die aktuelle Woche hat ziemlich entspannt begonnen, da ich nun keinen Unterricht mehr habe. Also haben Elisabeth , Hilke und ich uns bei mir zum Frühstücken getroffen.

Langsam wird mir echt bewusst, wie schnell die letzten Tage jetzt vergehen werden... Max freut sich so sehr auf Dänemark, dass er jeden Tag zählt wieviele Tage es nur noch sind...

 

Sonne!!!!

Sonntag, 18.06.2017

Hallo!!cool

Hier war es in den vergangenen Tagen sehr warm, viel zu heiß für mich. Heute waren es sogar 33 Grad! Aber wir fangen ml von vorne an:

Nach dem Wochenende in Bristol, bin ich am Montag nur zur Schule gegangen und hatte dann auch schon die Kinder. Wie immer lief der Montag recht stressig ab, aber langsam wird mir echt bewusst, wie wenig Zeit mir nur noch bleibt. Naja, am Mittwoch bin ich schon ein wenig früher zur DSL gelaufen. Mit einem Buch bewaffnet habe ich mich in den Schatten eines Baumes gesetzt und ein wenig gelesen, bevor ich den Max von der Schule abgeholt hab.

Das Wetter blieb die ganze Woche über sehr warm und wir hatten jeden Tag um die 25 Grad. Dann am Freitag war mein Speaking Mock Exam für mein Ca,bridge Certificate. Es lief echt gut und es hat mir ein wenig die Angst vor der richtigen Prüfung, welche am Mittwoch ist, genommen. Am Freitagabend ging es dann für Hilke und mich nach Bromley. Dort haben wir uns ein Ballett (Der Junge im gestreiften Pyjam) angesehen. Es war besonders gut dargestellt. Die Tänzer waren großartig und die Mischung aus Tanz, Spiel und Musik war einfach atemberaubend.

Naja der Samstag wurde mir ein wenig zum Verhängnis. Sophie (ein sehr nettes italienisches Mädchen aus der Sprachschule), Hilke und ich sind am Morgen nach Brighton gefahren. Die Stadt ist wunderschön. Vor Ort haben wir uns den Royal Pavilion von innen angesehen. Von dort sind wir dann weiter zum Strand und zum Meer gelaufen. Es war so unglaublich heiß, aber das Meer hatte ein sehr angenehme Temperatur. Nach einiger Zeit im /am Wasser sind wir dann weiter zum Brighton Pier gelaufen. Es erinnerte mich sehr an eine geschrumpfte Version unserer Palmen Kirmes. Das Meer hatte solch eine schöne Farbe! Am Ende des Tages war ich so sehr verbrannt, dass ich schon kaum noch laufen konnte. Aber glücklicherweise hat sich der Sonnenbrand überall (außer Gesicht und Beine ) schon in Bräune verwandelttongue-out

Heute brauchten wir dann ein Weilchen um uns zu motivieren aufzustehen. Hilke ist am gestern noch mit zu mir gekommen und wir hatten einen Sleepover. Da es aber heute Morgen um 10 schon gute 29 Grad waren, viel es uns schwer überhaupt das Haus zu verlassen. Nach einiger Zeit haben wir es jedoch geschafft, also haben wir uns auf den Weg nach Coven Garden gemacht. Von dort sind wir dann nach Soho gelaufen um uns Blubble Warp Eis zu holen (ein Bild gibt es unten). Nach einer ziemlich langen Wartezeit haben wir dann endlich unser langersehntes Eis bekommenlaughing

 

Viel zu tun

Dienstag, 13.06.2017

Hallo!laughing

Die letzte Woche ging wieder sehr schnell um. Es ist echt unglaublich zu sehen, wie schnelll die Tage umgehen.

Am Freitag bin ich mit Tara nach Greenwich gefahren, denn dort fand eine TV aufzeichnung von MTV statt. Es war eine Aufzeichnung der Band "The Vamps", dies ist Taras absolute Lieblingsband. Vor Or waren bloß um die 150 Leute und wir standen direkt an der Bühne und kamen den Jungs sehr nah.

Am Samstag bin ich mit Hilke nach Wembley zum Capital Summertime Ball gefahren. Dort haben dieverse Künstler gespielt (23 Stück um genau zu seintongue-out) unter anderem waren dies Shawn Mendes, Bruno Mars, Olly Murs, James Arthur und Little Mix. Das Konzert ging ganze 7 Stunden, aber es war echt ein voller Erfolg! Nachdem der Tag dann sehr spät vorbei war, ging es am nächsten Morgen direkt weiter. Denn Hilke und ich sind am Morgen nach Bristol gefahren. Die Busfahrt dorthin war sehr schnell vorbei und dann haben wir voller Energie die Stadt erkundet. Ich wusste nicht , dass Bristol so von Bergen umgeben bzw auf Bergen gebaut ist. Es ist aber dennoch eine sehr schöne Stadt. Nachdem wir zur Suspention Bridge gelaufen sind, hatten wir einen hervorragenden Überblick über die Stadt. Auf dem Rückweg wurde uns leider gesagt, dass es einen Unfall auf der M4 gab. Deshalb mussten wir einen Umweg fahren und sind erst recht spät nach Hause gekommen.

Bis demnächst!smile

Half Term

Dienstag, 06.06.2017

Hallo!laughing

Letzte Woche war in England Half Term, also hatte die Kids keine Schule. Da gab es nur eine Lösung: Ferienprogramm musste her! Also bin ich mit den Kids zu Flip Out, einem Trampolinprk, gegangen. Ich hab nicht nur Tara und Max, sondern auch noch Louisa und Tobias mitgenommen. Zusammen haben wir dort eine schöne Zeit verbracht und uns ganz schön ausgetobt. An einem Abend waren Christoph, Poonam, Tara, Max und ich im Musical Alladin. Die special effects waren echt grandios und auch die Schauspieler waren echt super. Unsere Nachbarn haben uns zum Schwimmen in deren Pool eingeladen, also sind wir an einem der Tage dorthin und hatten auch dort sehr viel Spaß. Wir haben an den anderen Tagen viel zuhause gemacht und dort auch sehr viel gespielt und getobt.

Außerdem wissen die Kids (Tara, Tobias, Max und Louisa) endlich davon, dass wir zusammen auf Ferienfreizeit nach Dänemark fahren. Ich hätte echt nicht gedacht, dass sie so positiv reagieren. Mir war zwar bewusst, dass sie sich freuen werden, aber das Ausmaß an Freude hat mich dann doch schon sehr überrascht.

Am Samstag war ich dann mit Hilke und Samira im Balett, dieses Mal haben wir uns Midsummer nights dream angesehen. Es war sehr schön, jedoch hat mir persöhnlich das erste Mal (Sleeping Beauty) eindeutig besser gefallen. An diesem Punkt möchte ich sagen wie sehr es mich sprachlos macht über die Ereignisse der letzten Tage nachzudenken. Samira war vor Ort als der Anschlag passierte. Die ganze Zeit denkt man, es sei so weit entfernt. Doch das stimmt nicht, plötzlich sind Leute die man kennt davon betroffen. Es macht mich einfach nur unglaublich wütend und sprachlos was momentan in der Welt geschieht. Es fühlt sich falsch an nach diesen Ereignissen, einfach davon zu berichten was für ein tolles Wochenende ich hatte, da es für manche das schlimmste ihres Lebens war. Dennoch denke ich, dass es sich noch falscher anfühlen würde sich von den Ereignissen einschüchtern zu lassen denn somit würden diese kranken Menschen genau das bekommen was sie möchten. Ich hoffe einfach, dass all dies bald ein Ende hat.

 

Aber dennoch möchte ich diesen Eintrag mit etwas schönem beenden, deshalb gibt es jetzt hier die Bilder der letzten Tage:

Kirchentag 2017

Dienstag, 30.05.2017

Hallo!tongue-out

Die letzten Tage waren ziemlich stressig und ich hatte sehr viel zu tun. Meine Reise fing am Mttwoch an. Am Abend bin ich von Heathrow nach Berlin Tegel geflogen, da dort vom 24.5-28.5 der Kirchentag stattfand. Dort wurde ich dann von Tim, Jonas und Max abgeholt. Sie haben mich zu unserer Unterkunft gebracht. Vor Ort habe ich dann auch meine Eltern, Omas , Onkel, Tante und Cousin wiedergesehen.Ebenfalls waren sehr viele meiner Freunde da.

Die Tage gingen sehr schnell vorbei, hier aber einmal mein Programm: Podiumsdiskussion zwischen Angela Merkel und Barack Obama, Das Tagebuch der Anne Frank, Wise Guys, Footloose, Reichstag und andere kleinere Veranstaltungen.

Ich möchte hier auch gar nicht so sehr ins detail gehen, da dieser Beitrag sonst viel zu lange werden würde. Bis zu meiner Abreise lief der Trip super, doch am Samstag dann die Nachricht: British Airways ist komplett down und alle Flüge am Samstag wurden gestrichen.yell Zunächst dachte ich es sei kein großes Problem für mich, da mein Flug erst Sonntagnachmittag gehen sollte. Doch die Nachrichten hörten nicht auf... auch mein Flug hatte Verspätung. Erst wurde er von 14:30 auf 17:30 gelegt...dann 18:15, 19:30, 22:20, 23:00 ..... und soweiter. Letztenendes hatte mein Flug dann 26 Stunden verspätung. Aber dank meiner super Eltern haben wir es geschafft mir ein Zugticket von Berlin nach Dortmund zu besorgen, dort wurde ich dann von ihnen abgeholt. Dann gng es für eine sehr kurze Nacht nach Hause und dann am nächsten Morgen nach Düsseldorf und von dort nach London... Das war ein Trip. Aber ich bin wieder gut in London angekommen und genieße jetzt meine letzten 45 (!)Tagesmile

 

 

Cardiff

Dienstag, 23.05.2017

Hallo!:)

In den letzten Tagen war ich ziemlich viel unterwegs und es kommt noch ein weitres Reiseziel dazu.

Am Freitagmorgen hab ich mich mit Elisabeth bei ihr zuhause zum Frühstück getroffen. Da wir uns schon eine ganze Weile nicht ehr gesehen hatten, gab es einiges für uns zu quatschen. Dann musste ich jedoch los, da zuhause der normale Alltag auf mich wartete.

Da Samira besuch von ihrem Vorgänger Au Pair hatte, sind Hilke und ich zusammen mit Samira und Camilla nach Notting Hill gefahren. Dort sind wir über den Portobello Market gelaufen. Notting Hill ist für seine bunten und einzigartigen Häuser / Gebäude bekannt. Es gibt dort viele Retro und Vintage Läden, in manchen dieser Läden haben wir ein paar interessante Kleidungsstücke gefunden.laughing Leider fing es zwischendurch immer wieder zu regnen an, aber da es ziemlich warm war, war dies nicht ganz so schlimm. Wir haben dann bei Nando´s "Pause" gemacht und dort zu Mittag gegessen. Von dort sind wir dann zum Kensington Palace gelaufen, weiter zum Science Museum.

Von dort bin ich dann nach Hause gefahren, da der Sonntag ziemlich früh beginnen sollte. Um 5:50 hat am Sonntag mein Wecker geklingelt, dies ist keine humane Zeit um an einem Sonntag aufzustehenfrown

Aber es hatte ja einen guten Zweck, dieser entschädigte mich dann für die unschöne Uhrzeit. Hilke und ich sind nach Wales, genauer gesagt in die Hauptstadt Cardiff, gefahren. Nach einer ziemlich langen Busfahrt sind wir endlich dort angekommen. Zu Fuß haben wir de ersten Teil der Stadt gesehen, danach haben wir eine Busrundfahrt gemacht. Cardiff ist echt eine tolle Stadt. Uns hat die Sprache zunächst ein wenig verwirrt, da alle Schilder sowohl auf Englisch als auch auf Welsh beschrieben sind. Der Großteil dieser Wörter sah für uns aus, als ob man einfach blind auf eine Tastatur geschlagen hätte.tongue-out Aber wie gesagt, die Stadt an sich ist echt wunderschön und sie hat noch etwas gutes an sich: Obwohl es die Hauptstadt von Wales ist, sind dort nicht viele Menschen. Verglichen mit den Menschenmassen hier in London , ist es dort wie leergefegt. Gegen 22 Uhr waren wir dann wieder zurück in London, einige Zeit später dann auch wieder daheim.

 

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.